Duft der Freiheit

Das Frauengefängnis Bützow hat einen neuen Hof, laut Lokalzeitung ist es der schönste weit und breit:

Laufen, Fußball spielen, Kaffee trinken, den Duft der Freiheit genießen – so vertreiben sich die Gefangenen ihre Zeit auf dem Freistundenhof. Seit gestern mitten im Grünen, neben einem Teich, inmitten von Blumen und Erdbeerpflanzen und neben einer Vogelvoliere. Den ganzen Tag wartet Anja (Name von der Redaktion geändert) auf die Freistunde am Nachmittag im Hof. Endlich raus, sich bewegen, frische Luft schnappen. Seit gestern haben die weiblichen Häftlinge der Bützower JVA einen neuen Freistundenhof. „Es ist toll, endlich mehr Platz“, freut sich Anja. Sie laufe während der Freistunden über den Hof, freue sich am Duft der Freiheit. Vielleicht wolle sie demnächst auch Fußball spielen.

(Link gefunden in der walfischbucht)

19.09.2006 15:31 | Diverses | Comments (1)

Handys in Häftlingen

In El Salvador wurden Häftlinge geröntgt, und die Gefängnisverwaltung wurde fündig: Vier Gefangene hatten Handys in ihre Körper eingeführt; einer zusätzlich ein Ladegerät. Wie AP berichtet, gehörten zu jedem Telefon mehrere SIM-Karten. Der Bericht präsentiert auch noch ein authentisches Röntgenbild.

(Link gefunden im RA-Blog)

08.09.2006 18:41 | Diverses | Kommentare deaktiviert für Handys in Häftlingen

Flucht in der Pause

Während einer Hauptverhandlungspause vor dem Landgericht Berlin ist der 44-jährige Angeklagte Martin R. geflüchtet. Als er zur Mittagspause aus dem Saal in einen gesicherten Vorführungsgang geführt wurde, gelang es ihm, den ihn bewachenden Gerichtswachtmeister zu überwältigen. Der Gerichtswachtmeister wurde dabei mit einem scharfen Gegenstand bedroht und verletzt.

R nahm dem Wachtmeister mit massiver Gewalt dessen Schlüssel ab. Mit diesen gelang R. die Flucht. Es wurde sofort nach der Entdeckung der Flucht Alarm ausgelöst und das Gerichtsgebäude geschlossen. Justizwachtmeister und Polizei durchkämmten das gesamte Gebäude. Bisher wurde der Flüchtige noch nicht gefunden.

Dem Angeklagten, der sich in Untersuchungshaft befand, wird u.a. gewerbsmäßiger Betrug und Urkundenfälschung vorgeworfen.

Pressemitteilung des Landgerichts Berlin

(Link gefunden in den Lichtenrader Notizen)

05.09.2006 20:43 | Diverses | Comments (1)