Knast gegen Geld

In den USA haben sich zwei Richter schuldig bekannt, Jugendliche ohne hinreichenden Grund in privat betriebene Haftanstalten gesteckt und ihnen Pflichtverteidiger vorenthalten zu haben. Dafür ließen sich die Richter von den Betreibern der Gefängnisse bezahlen. Sie sollen rund 2,6 Millionen Dollar erhalten haben.

Bericht in der New York Times.

24.02.2009 10:53 | Diverses | Kommentare deaktiviert für Knast gegen Geld